Kindertorten zum 1. Geburtstag

Ich durfte mal wieder zwei Torten für Kinder zu deren 1. Geburtstag herstellen. Die blaue Torte ist mit Buttercreme und Drip, die rosa Torte ist mit Fondant.

Kleine Torten zum 25. Geburtstag mit personalisierten Cake Toppern

Zum 25. Geburtstag sollte es etwas ausgefallener sein. So entstand die Idee, jeder der beiden Torten mit einem personalisierten Cake Topper zu versehen. Obwohl die Törtchen vom Style sehr ähnlich sind, unterscheiden sie sich vom Innenleben:

Das linke Törtchen ist ein Nusskuchen mit Schokocreme, das rechte Törtchen ist ein Biskuitteig mit Himbeermousse-Füllung. Beide sind mit Schokoganache eingestrichen und mit Drip verziert. Der gekaufte goldene Drip ist leider sehr dünnflüssig, den Schokoladendrip habe ich selbst hergestellt, er gefällt mir von der Konsistenz viel besser.

Schultüten-Torte Ninjago

Alexander wünschte sich zur Einschulung eine Ninjago Schultüten-Torte. Diese sollte mit Erdbeersahne gefüllt werden. Außerdem sollten seine zwei Lieblingsfarben (blau und grün) dominieren. Seine Augen strahlten, als er die Torte bekam, wie sich auf den Fotos unschwer erkennen ließ. Das ist immer der schönste Lohn.

Konfirmationstorte schlicht

Manchmal soll er vor allem gut schmecken und sehr schlicht sein! So entstand die Idee zu dieser Erdbeer-Joghurt-Sahne-Torte  für Fynn zu seiner Konfirmation.

Top Forward-Torte

Lange habe ich überlegt, was ich für Emily zur Volljährigkeit backen könnte. Es sollte etwas Kleines sein!
So kam mir der Gedanke, eine Top Forward Torte herzustellen. Sie besteht aus einem Schokoladenkuchen mit einer weißen Schokoladenbuttercreme und ist mit Erdbeeren gefüllt. Die Deko ist aus Reispapier. Die Buttercreme zum Einstreichen habe ich mit wenig lila Farbe eingefärbt, um einen hellen Farbton zu erhalten. Der Lavendel steckt in einem Strohhalm. Mit einem Pinsel habe ich gold-und lilafarbene Sprenkel auf der Torte platziert. Leider sind diese nicht unterschiedlich groß geworden, das würde ich beim nächste Mal ändern wollen.

Schokoladen-Erdbeer-Torte mit Drip, Isomaltschale und Bubbles

Ich hatte Zeit und wollte einige Dinge ausprobieren, die ich schon länger im Kopf hatte. Zuerst brauchte ich mehrere Versuche bis ich es schaffte, eine Zuckerschale herzustellen, die mich zufriedenstellte.

Noch schwieriger fand ich die Herstellung von Bubbles. In den Videos sah das ziemlich einfach aus, doch ich brauchte viele missglückte Versuche, bis ich einige gelungene Kugeln hatte.

Sehr unbefriedigend finde ich es, die Deko vor dem Anschneiden entfernen zu müssen. Danach sieht die Oberfläche nicht mehr ansehnlich aus! Aber mit der Deko lassen sich keine Tortenstücke schneiden.